Hyggelig ferie

Urlaubsgäste mit anderen, aber gemütlichen Ferien

Menschen tun es wie immer in Krisenzeiten: sie rücken zusammen - jeder für sich. Sie sehen dies auch im Søndervig Supermarkt, wo Kunden die Körbe mit Süßigkeiten und süßen Dingen füllen, damit sie es sich trotz schwieriger Zeiten gemütlich machen können.

Es gibt die wichtigen Änderungen, denen alle Lebensmittelgeschäfte gerecht werden müssen und die natürlich auch im Søndervig-Supermarkt gelten:

Es gibt Händedesinfektionsmittel am Eingang, Abstandsmarkierungen auf dem Boden, damit sich die Leute nicht gegenseitig in der Warteschlange anstecken, es gibt Einweghandschuhe bei den unverpackten Lebensmitteln und die Mitarbeiter arbeiten in zwei Schichten, damit das Geschäft geöffnet bleibt, unabhängig davon, ob ein Mitarbeiter vom Virus betroffen ist.

Die Kunden nehmen es sehr ernst. Sie halten Abstand und befolgen die Anweisungen. Zum Glück können wir sehen, dass die Menschen nach wie vor stehen und die Weltlage über die Kühltruhe hinweg erörtern oder auf dem Parkplatz vor dem Betreten - so wie es im Supermarkt immer gewesen ist, sagt Kaufmann Thomas Hansen.

Die Geschäfte sind geöffnet

Wo jetzt Einkaufszentren und Geschäfte mit engem und langfristigem Kundenkontakt geschlossen sind, sind Bekleidungsgeschäfte und Spielzeuggeschäfte und andere in Søndervig noch geöffnet - aber natürlich mit der Aufforderung, dass die Kunden Abstand halten und die Händehygiene beachten:

Jeder tut was er kann. Auch wenn es keine gewöhnlichen Zeiten sind, gibt es in Søndervig immer noch etwas zu sehen und zu erleben, sagt der Lebensmittelhändler.

Zeit für gemütliche Ferien

Es gibt viele traurige Geschichten über Grenzschließungen, Stornierungen und Buchungen die nicht abgeschlossen wurden. Es gibt aber auch Lichtblicke, sagt Thomas Hansen:

Ich sprach mit einer Familie, die nach Gran Canaria wollte. Diese Reise wurde abgesagt und stattdessen kamen sie in ein Poolhaus in Søndervig. Die deutschen Stammgäste sind froh, hier in einem Haus an der Küste zu sein und nicht in einer Wohnung im 7. Stock in Hamburg. Sie sind völlig in Ordnung - und sie machen immer noch Urlaub. Und wir können sehen, dass sie viele Süßigkeiten und süße Sachen kaufen, die sie in den Ferienhäusern genießen können, sagt er.