Visitvesterhavet
Varde Å

Angeln im Fluss Varde Å

Sucht man nach schönen Naturerlebnissen mit einer Angel in der Hand, dann hat das Varde Å-System viel zu bieten.

Egal, ob man mit leichter Ausrüstung nach kleineren Fischen wie der Bachforelle, der Regenbogenforelle, der Äsche, dem Barsch oder dem Aal u. ä. angelt – oder ob man die Herausforderung beim Angeln von größeren Fischen wie dem Hecht, der Meeresforelle oder dem Lachs sucht – dann hat man die Möglichkeit im Varde Å-System.

Hat man Lust in der Varde Å oder in einem der kleineren Bäche des Å-Systems zu angeln, gibt es zwei Dinge, die beachtet werden müssen:

Erstens muss man den staatlichen Angelschein (fisketegn) gekauft haben, bevor man seine Fliege, den Spinner, den Blinker oder dem Wurm ins Wasser schmeißt – das kann man hier. Es gibt Tages- Wochen- und Jahresscheine.

Zweitens braucht man auch eine Angelkarte für den Wasserlauf, in dem man fischen möchte. Die ‚Varde Sportsfiskerforening‘ hat die Angelrechte für einen großen Teil des Varde Å-Systems gepachtet. Möchte man dort angeln, wo die ‚Varde Sportsfiskerforening‘ die Rechte hat, muss man entweder eine Tageskarte oder eine Jahreskarte erwerben, bevor man anfängt zu angeln.

Wenn man dann den staatlichen Angelschein und die lokale Angelkarte hat, kann es losgehen. Auf der Internetseite der ‚Varde Sportsfiskerforening‘ www.varde-sportsfiskerforening.dk findet man Links sowohl für den Kauf des staatlichen Angelscheins als auch für Tages- und Jahreskarten des Vereins. Auf der Homepage kann man u. a. auch sehen, wo man am besten nah an den Wasserläufen parken kann.

Kauft man eine Tageskarte, dann kauft man das Recht 24 Stunden lang in einem begrenzten Streckenabschnitt/Zone des Varde Å-Systems zu angeln (die Zoneneinteilung geht aus der Übersichtskarte auf der Internetseite der ‚Varde Sportsfiskerforening‘ hervor).

Kauft man eine Jahreskarte, hat man Zugang zu allen Wasserläufen, die die ‚Varde Sportsfiskerforening‘ gepachtet hat.

Bevor man überhaupt zum Angeln geht, sollte man sich gründlich über die Schonungszeiten und Mindestgrößen der Fische informieren, sowie über die ganz besonderen Regeln, die auf das Fischen von Lachsen zutreffen.