Die Dünen

Foto: Destination Ringkøbing Fjord
Attraktionen
Naturgebiete
Addresse

Klitterne

6960 Hvide Sande

Kontakt

Der Schutz der Natur gegen die Nordsee. Die Dünen entlang der Westküste Dänemarks sind als Naturform etwas Besonderes, und die großen Dünengebiete sind einzigartig in Europa. Die Gebiete um die Dünen sind ein beliebtes Ferien- und Ausflugsziel, sowohl für Dänen als auch für ausländische Gäste. Die Dünen entstanden dadurch, dass das Meer im Laufe der Zeit Sand am Strand abgelagert hat. Der Wind treibt ihn über das Land, wo er von Hindernissen aufgefangen wird und Dünen bildet. Ein großes Problem an der Westküste ist der Abbruch von Dünen. Stürme und Meeresströmung nahmen im Laufe der Jahre so viele Meter Dünen, dass man befürchtete, dass das Meer durchbricht. Um sich dagegen abzusichern, wurden an einigen Stellen Steindämme am Strand oder Buhnen im Meer errichtet. An anderen Stellen hat man sich dafür entschieden, die Küste mit Hilfe von "Strandfütterung" - dabei wird Sand vom Meeresgrund an den Strand befördert - zu sichern. Die Hafeneinfahrt in Hvide Sande versandet konstant. Deshalb sieht man Sandpumpen zwischen den Molen liegen, um den Sand weg zu saugen, sodass die Schiffe die Hafeneinfahrt passieren können. Der Sand wird dann an den Strand gepumpt, um so die Dünen vor eventuellen Stürmen zu schützen. Die Dünen sind verwundbarer als man glaubt. Um sie gegen Sandflug zu schützen, wird immer neuer Strandroggen und Strandhafer gepflanzt. Diese Arbeit ist äußerst wichtig, da der Schutz der Dünen die Voraussetzung für unsere Existenz ist. Deshalb bitten wir unsere Gäste darum, nur die markierten Wege zu benutzen und auf keinen Fall in den Dünen zu graben. Wir können die Natur nur bewahren, wenn wir sie schützen.

Addresse

Klitterne

6960 Hvide Sande

Facilities

Dünengebiet

Aktualisiert von:
Destination Vesterhavet, Hvide Sande