Holger Danske

Künstler: Hans Peder Pedersen-Dan 1859-1939
Baujahr: 1907
Aufgestellt in Skjern: 2013

Holger Danske, Bronzeskulptur des Bildhauers Hans Peder Pedersen-Dan (1859-1939). Sitzend auf massivem Granitsockel, der auf einem Ziegelsteinsockel platziert ist.

Anders Jensen, Direktor des Hotels Marienlyst in Helsingør, bestellte eine Skulptur von Holger Danske beim Bildhauer. Die Skulptur sollte im Garten des Hotels zum Saisonstart 1907 aufgestellt werden.

Der Künstler Hans Pedersen-Dan wollte am liebsten, dass Holger Danske im Gewölbe des Kronborg Schlosses aufgestellt wird. Deshalb sorgte er dafür, dass
wenigstens das Gipsmodell zur Bronzefigur dort aufgestellt wurde, wenn schon nicht das Original dort aufgestellt wurde.

Das Gipsmodell begann zu zerfallen und in den frühen 1980er Jahren wurde deshalb ein Abdruck des Originals beim Hotel Marienlyst genommen. Dieser Abdruck wurde später benutzt um eine Betonausgabe von Holger Danske zu erstellen. Diese steht seit 1985 in den Gewölben des Kronborg Schlosses.

Zur Statue gehört folgender Mythos:

Wenn das Reich von einem Feind bedroht wird, dann wird der Krieger aufstehen und die Figur wird zu Fleisch und Blut werden und das Vaterland verteidigen.

Das die Statue nun nach 105 Jahren in Helsingør seinen Platz in Skjern gefunden hat, beruht darauf, dass der Eigentümer in Helsingør die Statue loswerden wollte und sie deshalb zur Auktion anbot.

Der Gedanke, dass die Skulptur verkauft werden sollte war nicht beliebt, aber der Hoteldirektor Ulrich Finnemann sagte bereits von Anfang an, dass er meint, dass Holger Danske ein einsames Dasein in der Einfahrt des Hotels verlebt. Er meinte, dass so viele wie möglich die Möglichkeit haben sollten, die Skulptur zu bewundern und in den letzten Jahren hat er versucht die öffentlichen Verwaltungen dazu zu bringen, die Skulptur zu kaufen. Da dies nicht gelang, setzte er die Skulptur zum Verkauf durch die Auktionsfirma Lauritz.com.

Bei der Auktion machte eine Reihe von Geschäftsleuten aus Skjern das höchste Gebot, nämlich 3,2 Mio. Kronen, und ein Zuschlag von 20% für Hammerschlagsgebühr und Provision, führt zu einem Gesamtpreis von 3,84 Mio. Kronen plus Kosten für die Umsetzung der Statue von Helsingør nach Skjern. Insgesamt beläuft sich der Preis auf ca. 4 Mio. Kronen, welches viel mehr als der eigentliche Metallwert ist.

Die Skulptur wurde auf seinem neuen Platz im Rahmen einer Feier im Juni 2013 in Skjern enthüllt.

Material: Bronze

Maße der Skulptur:
Höhe: 188 cm
Breite: 125 cm
Tiefe: 170 cm
Granitsockel: 160 x 111 cm
Ziegelsteinsockel: 180 x 136 cm
Geschätztes Gesamtgewicht inklusive Sockel: Ca. 16 Tonnen.