Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Filsoe

Besuche einen der größten Seen Dänemarks und entdecke die westjütländische Natur. Filsø hat fantastische Geschichten aus alten Zeiten zu erzählen, und außerdem hat der See eine spannende Tierwelt zu bieten.

Mit der Wiederherstellung des Filsø-Sees hat Westjütland eines seiner ganz großen Naturgebiete zurückgewonnen, nachdem der See über mehrere Generationen trockengelegt war und der Seeboden landwirtschaftlich genutzt wurde. Nach dem Kauf des Grundstücks durch den Aage V. Jensen Naturfond wurde das Wasser im Jahr 2012 wieder eingelassen, was zu einer Rekordzahl von Vögeln führte, die den ganzen Herbst im und um den See herum rasten. Gänse, Enten, Watvögel, Seeadler und Fischadler sind nur einige der interessanten Vögel, die man von den Vogeltürmen und Aussichtspunkten rund um den See aus erleben kann. Die Wiesen, Feuchtgebiete und Heideflächen schaffen zusammen mit den Inseln im See gute Bedingungen für Brutvögel und beherbergen eine interessante Pflanzenwelt. Die Weidetiere in der Umgebung sorgen dafür, dass in der Landschaft keine höheren Gräser und Sträucher heranwachsen, die viele Tier- und Pflanzenarten am Erhalt ihrer Population hindern würden.

Social Media: