Weiter zum Inhalt
©  Foto:

Hodde Gamle Skole

Besuchen Sie Hodde Gamle Skole und erleben Sie, wie es war, vor 150 Jahren zur Schule zu gehen. Die Schule wirkt äußerst authentisch mit originalen Kathetern und Pulten.

Die kleine strohgedeckte Schule wurde 1831 infolge der „Verordnung für die Schulen auf dem Land in Dänemarkk“ von Frederik dem 6. aus dem Jahr 1814 gebaut. Da man sich nach und nach bemühte, die Bestimmungen des neuen Gesetzes umzusetzen, fand der Unterricht größtenteils im Winter statt. Die Kinder waren als Hilfe in der Landwirtschaft nicht zu entbehren und die Kinder der Armen konnten im Sommer nicht bedient werden. So entstand die „Westjütländische Schulordnung“. Die Hodde Schule wurde 1955 geschlossen.

Die Schule liegt neben die Hodde Kirche.

Der Eintritt ist kostenlos. Am Eingang des Museums befindet sich ein Schild mit einer Telefonnummer. Rufen Sie diese Nummer an, um einen Code für den Einlass zu erhalten. Anrufe zum normalen Telefontarif.