Nymindegab Krug - Treffpunkt

Der Krug hat lange Traditionen als Krug bei der Strasse. Wir haben den Krug seit Januar 2000 getrieben, und seitdem haben wir umgebaut und neu eingerichtet, um unseren Gästen moderne Umgebung und gutes Essen anzubieten. Der Krug hat eine schöne Aussicht über die Dünen und das Meer, und deswegen ist Nymindegab Krug ein besonderer Platz.

Die Geschichte des Krugs:
In 1862 hat Jes Christensen Nymindegab Krug übernommen. Damals war der Krug ein Großer viereckiger Bauernhof, und die Landwirtschaft war ein wichtiger Teil in der Krugwirtschaft. Der Krug hatte einen großen Vorraum, Ställe, ein Zapfraum und einen kleineren Raum. Der große Vorraum hatte Paneele mit Platz für die Gemälde der vielen Maler, die den Krug besuchten.

Am Jahrhundertwechsel wurde ein neues Gebäude gebaut, und Änderungen nahmen statt. Die Gästezimmer waren im westlichem Gebäude über den Kuhställen, und die Gäste beklagten sich über die Geräusche und Gerüche vom Stall. Der Kuhstall und die Spülküche wurden zu Küche, Vorratskammer und Zimmer für die Angestellten umgebaut. Ein neues südliches Gebäude wurde gebaut. Hier befanden sich ein Saal und ein Korridor mit ziemlich primitiven und ungeheizten Gästezimmern.

Der Krug war im ganzen Lande bekannt als eine gemütliche Stelle mit gutem Essen, aber die Verhältnisse waren ziemlich primitiv. In 1936 gab es ein Feuer in der Scheune, und der Krug brannte. Viele der wertvollen Malereien gingen verloren.

Der neue Krug wurde ein Jahr später gebaut, ein bisschen westlicher. Leider brannte das Gebäude schon in 1943 während der deutschen Besetzung. Die Küche im Keller war intakt genug um benutzt zu werden, und um Nymindegab gab es viele Arbeit mit Bunkers usw. Deswegen wurde eine provisorische Baracke beim Krug gebaut, um die vielen Arbeiter zu bedienen.

In den letzteren Jahren ist der Krug renoviert und umgebaut mit modernen Zimmern und Einrichtungen für Konferenz und Ferienaufenthalte. Nymindegab Krug ist immer noch ein gemütlicher Platz, wo gute Gerichte serviert werden. In 2001 wurde ein neues Gebäude mit Gästezimmern angebaut.

Die Gäste im Krug:
Viele Maler haben Nymindegab Kro besucht. Wie Skagen haben die Umgebungen phantastische Natur und wechselndes Licht, dass den Malern gute Möglichkeiten gibt.

Laur. Tuxen, später Professor, kam das erste Mal nach Nymindegab in 1870. Später prahlte er davon, dass er der erste Maler, der Nymindegab entdeckte, war. Der Maler Erik Henningsen, der das bekannte "Tuborg-Gemälde" gemalt hat, war während einer Zeit ein jährlicher Gast.

Der Vogelmaler Johs. Larsen wurde vom Vogelleben angezogen und benutzte fleissig seinen Zeichenblock in Nymindegab. Marie Thymann hatte ihre eigenen Zimmer mit Atelier am Krug, da sie öfters den Krug besuchte. Erik Henningsen malte Marie Thymann in ihrem Pferdewagen, und das Gemälde hängt immer noch am Krug.

Andere Künstler haben auch Nymindegab Krug besucht. Carl Nielsen soll einen Teil der Musik für seine Opera "Maskarade" in Nymindegab geschrieben haben, und auch einen Teil einer Symphonie. Der Verfasser Svend Fleuron, der über Tiere schrieb, wohnte am Krug und studierte für sein Buch. Erik Eriksen, der Verfasser von "Den Tavse Dansker" (Der Stille Däne), schrieb ein Buch über Nymindegab "Fjordby Badehotel". Holger Drachmann hat den Krug auch besucht.

Obwohl viele der Gemälde im Feuer von 1936 verloren gingen, gibt es still Andenken an die Zeit, wo die Künstler in Nymindegab ihre Ferien verbrachten.