Sædding Kirche

Die Kirche in Sædding ist eine romanische Kirche, die im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Im Mittelalter war sie Sankt Laurentius geweiht. Die Kirche besteht aus fein behauenen Quadersteinen. An der Nordmauer, nahe der zugemauerten Frauentür, befindet sich in der Mauer ein Quaderstein, der wie ein Menschenkopf gestaltet ist. Rechts von diesem Stein sind ein paar Runen zu sehen, die jedoch noch niemand hat deuten können.

1996 wurde ein hölzernes Glockengestell mit einer neuen Glocke erbaut. Die alte Glocke hängt immer noch am Ostgiebel. Die Kirche steht in naher Verbindung zu der Familie von Søren Kierkegaard. Søren Kierkegaards Vater, Michael Kierkegaard, wurde in Østre Kirkegaard geboren, einem Pachthof zum Bølling Pfarrhof gehörend. Ein Gedenkstein für die Kierkegaard Familie befindet sich an der Stelle, wo einst der Hof lag.

In der Kirche befindet sich eine Gedenktafel an Søren Kierkegaard. Außerdem kann man ein Kirchenschiff mit dem Namen "Regine" sehen.

Im Mühlenhof der Mühle Rækker Mølle ist eine Gedenkstätte für Søren Kierkegaard eingerichtet worden. Hier wird ein Film über die Verbindung von Søren Kierkegaard mit der Gemeinde Sædding gezeigt und du kannst eine Wegbeschreibung rund um die Gemeinde zu den Orten erhalten, die mit dem Namen Kierkegaard verbunden sind. Der Garten des Mühlenhofes ist ebenfalls sehenswert.