Vestjyllands navle

Foto: Destination Ringkøbing Fjord
Attraktionen
Kunsthandwerker
Addresse

Bredgade/Tinghusvej

6900 Skjern

Kontakt

Ein Geschenk an die Gemeinde Skjern vom damaligen Unibankfond im Rahmen der Durchführung des Lokalplanes für die Bredgade.

Die Skulptur ist in ein Viereck gemeißelt, welches mit den rauen Seiten einen schönen Kontrast zu der blanken Kuppel – Nabel – bietet. Das Wasser fließt über die Kuppel bevor es an zwei Seiten in kleinen Rillen abfließt, welche den Skjern Å und das Skjern Å Delta symbolisieren.

"Die Skulptur symbolisiert einen Mittelpunkt, wo etwas geschieht, wo Dinge wachsen und wo gehandelt wird. Sie symbolisiert eine florierende Handelsstadt wo man Initiative ergreift und diese in die Tat umsetzt und das zeigt sich durch eine gute und vorausschauende Handelspolitik. Die reichliche Energie und Dynamik wird durch das Wasser symbolisiert. Die Seiten, an denen das Wasser in zwei Spuren herunter läuft, symbolisiert den Skjern Å und das Skjern Å Delta. Oben der Nabel, Mittelpunkt oder Center", sagte Bankdirektor Steen Christensen bei der Einweihung der Skulptur am 22. Juni 1995.

Ecke Bredgade/Tinghusvej, 6900 Skjern

Steinmetz: Charles Vendelbjerg, Skjern.
Baujahr: 22.06.1995.
Material: Roter Bohus (Schwedische Granitart).
Gewicht: über 3 Tonnen.

Addresse

Bredgade/Tinghusvej

6900 Skjern

Aktualisiert von:
Destination Vesterhavet, Hvide Sande