Ringkøbing - Eine alte Kleinstadt

Ringkøbing - eine alte Kleinstadt

Foto: hvidesande.dk

Ringkøbing, die älteste Stadt der Gegend, ist wie eine "gemütliche alte Dame", die in aller Ruhe ihre Gäste begrüßt.

Ringkøbing ist eine der am besten bewahrten Kleinstädte mit Marktrecht in Dänemark. Einst kam man von weit her um mit Vieh auf dem Marktplatz zu handeln, heute kommt man um die gemütliche alte Stadt mit den gepflasterten Gassen und schönen Häusern zu bewundern - und natürlich auch um in den Geschäften der Stadt einzukaufen.

Schiffswerft und Windkraftanlagen

Ringkøbing ist die älteste Stadt der Region. Im Jahre 1443 erhielt sie das Marktrecht, aber erst ca. 100 Jahre später erlebte sie den großen Aufschwung als Folge des Viehhandels von einem großen Umland und der wachsenden Fischerei. Das Ringkøbing Amt wurde 1794 gegründet und damit war Ringkøbing die kleinste Amtmannstadt Dänemarks. Später kamen Schiffswerft, Windkraftanlagenindustrie und Fensterfabrik in die Stadt.

Stadtrundgang in Ringkøbing

Mache einen Spaziergang durch die historischen Straßen Ringkøbings.

Plesner-Stadt

Die schönen Häuser des Architekten Plesner sind kennzeichnend für die Stadt Ringkøbing. Der Architekt Ulrik Plesner hat dazu beigetragen, den Grundstein für die Atmosphäre in der Marktstadt zu legen.

Die Nachtwächter "Vægterne" in Ringkøbing

Die Nachtwächter sorgten früher für die nächtliche Ruhe und Ordnung in der Stadt. Meist waren sie mit einem Morgenstern bewaffnet, wenn sie durch die Stadt gingen und jede volle Stunde ihr Nachtwächterlied sangen.