Lyngvig Havn

Lyngvig Havn

Lyngvig Havn ist ein kleiner, gemütlicher Hafen mit Shelters und Picknickplatz. 

1904 wurde im Zusammenhang mit dem Bau des Leuchtturmes Lyngvig Fyr, der die Fischer nach Einbruch der Dunkelheit sicher an Land führen sollte, der Hafen Lyngvig Havn angelegt. 

Der Hafen von Lyngvig ist bis heute ein ganz besonderer Ort. Er strahlt Ruhe und Frieden aus. Der Ort erscheint unberührt und authentisch, vielleicht aufgrund der alten, lokalen Fischer, die Autorität besitzen und für Ordnung im Hafen sorgen.

Hier sieht man eine gute Mischung aus Fischerei und Segeln, die hoffentlich bewahrt werden kann, sodass die Fischerei bestehen bleibt. Die Fischerei erfolgt von Kähnen und kleineren Fischerbooten aus. Den Trockenplatz mit  Pfählen zum Trocknen der Netze gibt es immer noch, aber der alte Teerplatz, auf dem man seine Netze teeren konnte, ist weg.

Shelterplatz

Heute gibt es hier einen Platz, an dem man sein Picknick essen und die Nacht in den drei Shelters (Schutzhütten) verbringen kann, die auf dem Rasen in Richtung Hafen liegen. Von hier aus kann man die Aussicht genießen und ruhig in der Natur schlafen.

 

(Es ist nicht gestattet vom Hafen aus zu surfen.)